Hintergrund
A A A Logo
Startseite Aktuelles
Grundfragen theologischer Ethik Lebensanfang Gesundheit und Krankheit Lebensende Gesundheitswesen und Ethikberatung Transplantation und Stammzellforschung Humangenetik und Biotechnologie Bioethische Gesetzgebung
Themen Kirchliche Einrichtungen Kontakt
Druckversion

Grundfragen theologischer Ethik

In fast allen Bereichen der modernen Medizin- und Bioethik ist die Dynamik der naturwissenschaftlichen Forschung und der medizinischen Entwicklungen so groß, dass neben der Gesetzgebung und der Gesundheitspolitik auch die Ethik vor ständig neuen Herausforderungen steht. Nach christlichem Verständnis sind Leben und Gesundheit, Natur und Umwelt dem Menschen vorgegeben und anvertraut, die er in Verantwortung vor Gott, seinen gegenwärtigen und zukünftigen Mitmenschen zu erhalten, zu gestalten und zu fördern hat. Gentechnik und Biomedizin geben Einblicke in die Zusammenhänge des Lebens und schaffen bisher nicht gekannte Eingriffsmöglichkeiten in menschliches Leben. Wo natürliche Grenzen wegfallen, bedarf es einer gesteigerten ethischen Verantwortung.

Der Begriff der Verantwortung ist ein Schlüsselbegriff theologischer Ethik und lässt  - auf der allen gemeinsamen Grundlage der Bibel - vielfältige ethische Perspektiven und Urteile zu. Nach evangelischer Überzeugung lebt der Mensch nicht kraft eigener Leistung, sondern er ist Geschöpf Gottes und von ihm als sein Ebenbild geschaffen. Das begründet seine Würde, dass Gott ihn an seiner Gerechtigkeit teilhaben lässt. Ein solches Menschenbild verpflichtet dazu, mit jedem menschlichen Leben respektvoll und achtsam umzugehen: mit Geborenen und Ungeborenen, mit Gesunden und Kranken, mit Behinderten, Alten und Sterbenden. Christlicher Glaube hält daran fest, dass niemand seine von Gott zugesprochene Würde verlieren kann.
Letzte Änderung: 19.10.2017 | Impressum | Sitemap
Valid XHTML 1.0 Transitional