Hintergrund
A A A Logo
Startseite Aktuelles
Grundfragen theologischer Ethik Lebensanfang Gesundheit und Krankheit Lebensende Gesundheitswesen und Ethikberatung Transplantation und Stammzellforschung Humangenetik und Biotechnologie Bioethische Gesetzgebung
Themen Kirchliche Einrichtungen Kontakt
Druckversion

Menschenwürde / Menschenbild

Zur Würde des Menschen und zum Wert des Lebens.

Entschließung der 13. Landessynode der Ev. Landeskirche in Württemberg vom 25. November 2004

Zum Inhalt: Die Entschließung der Landessynode befasst sich mit dem Schutz des menschlichen Lebens vom Anfang bis zum Ende. Aus der Vielfalt der Aspekte werden drei Themen herausgegriffen: der Schutz des menschlichen Lebens von Anfang an, die Forschung an embryonalen Stammzellen und die Würde am Ende des Lebens.

Grenzwerte

Die Herausforderung des bio- und gentechnischen Fortschritts in der Humanmedizin annehmen, hg. von der Evangelischen Frauenhilfe in Deutschland, 2002

Zum Inhalt: Die Evangelische Frauenhilfe in Deutschland führt in diesem Text aus, welche Werte aus ihrer Sicht für Entscheidungen in Fragen der modernen Bio- und Gentechnologie maßgebend sind. Sie formuliert darüber hinaus Forderungen an Forschung, Wirtschaft, Politik und Kirchen und geht eine Selbstverpflichtung ein.

Im Geiste der Liebe mit dem Leben umgehen.

 Argumentationshilfe für aktuelle medizin- und bioethische Fragen. EKD-Texte 71, 2002, s. Kapitel 2, S. 17ff

Zum Inhalt: Die von der Kammer für Öffentliche Verantwortung verfasste Argumentationshilfe zu aktuellen Fragen der Medizin- und Bioethik bildet den pluralistischen innergesellschaftlichen Diskurs ab. Aus diesen unterschiedlichen Grundpositionen resultieren alle im Einzelnen vertretenen Konsense und Dissense im Blick auf die Freigabe von sog. überzähligen Embryonen für die Forschung, die Nutzung embryonaler Stammzellen, die Gewinnung von embryonalen Stammzellen durch sog. therapeutisches Klonen sowie die ethische Vertretbarkeit der Präimplantationsdiagnostik.

HTML-Version: Im Geiste der Liebe mit dem Leben umgehen, 2002

Was ist der Mensch? "...wenig niedriger als Gott"?

Das christliche Verständnis vom Menschen in den Herausforderungen unserer Zeit. Kundgebung der 9. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland auf ihrer 7. Tagung der 9. Synode der EKD Timmendorfer Strand, 3. - 8. November 2002

Zum Inhalt: Die Kundgebung der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) befasst sich mit dem christlichen Verständnis des Menschen in den Herausforderungen der modernen Zeit.

Gott ist ein Freund des Lebens.

Herausforderungen und Aufgaben beim Schutz des Lebens. Gemeinsame Erklärung des Rates der EKD und der Deutschen Bischofskonferenz in Verbindung mit den übrigen Mitglieds- und Gastkirchen der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Bundesrepublik Deutschland und Berlin (West), Gütersloh 1989, s. Kapitel 4. S. 39ff.

Zum Inhalt: Die Gemeinsame Erklärung „Gott ist ein Freund des Lebens“ ist der gundlegende Text einer christlichen Deutung des Lebens und dokumentiert eine Grundübereinstimmung in den deutschen Kirchen. Das 4. Kapitel stellt die Sonderstellung des Menschen unter den anderen Geschöpfen heraus, mit denen der Mensch als Mitgeschöpf verbunden ist. Die strittige Frage des Status des Embryos wird ebenfalls angesprochen.
 HTML-Versionen:     Gott ist ein Freund des Leben, 1989
God loves all that lives, 1989

Zur Achtung vor dem Leben.

Maßstäbe für Gentechnik und Fortpflanzungsmedizin. Kundgebung der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, EKD-Texte 20, 1987

Zum Inhalt: Die Kundgebung der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) befasst sich mit den neueren Entwicklungen der Gentechnik und Fortpflanzungsmedizin. Sie nimmt auf die im November 1985 vom Rat der EKD herausgegebene Handreichung „Von der Würde werdenden Leben“, die ebenfalls abgedruckt ist, Bezug.

Du hast mich gebildet im Mutterleibe.

Biotechnologie als Herausforderung an die Verantwortung des Menschen. Arbeitsergebnisse der Klausurtagung der Bischofskonferenz auf dem Hessenkopf (März 1986), Texte aus der VELKD 32/1986

Zum Inhalt: Im März 1986 führte die Bischofskonferenz der VELKD eine Klausurtagung zu Fragen der Gentechnik und Fortpflanzungsmedizin (In-Vitro-Fertilisation, Pränatale Diagnostik, Gendiagnostik, Gentherapie, Verbesserung des Menschen) durch und veröffentlichte die Arbeitsergebnisse.

Verantwortung wahrnehmen für die Schöpfung.

Gemeinsame Erklärung des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Deutschen Bischofskonferenz, Gemeinsame Texte 1985, s. Kapitel 4, S. 31ff

Zum Inhalt: Die Gemeinsame Erklärung „Verantwortung wahrnehmen für die Schöpfung“ des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Deutschen Bischofskonferenz beschäftigt sich 1985 erstmalig mit dem Umweltschutz und fordert dazu auf, sich an der Suche nach Lösungen für die Umweltprobleme zu beteiligen. Im 4. Kapitel wird verantwortliches Handeln vor dem Hintergrund der Schöpfungslehre und des biblischen Verständnisses der Beziehung zwischen Mensch und Natur erläutert.

HTML-Version:  Verantwortung wahrnehmen für die Schöpfung, 1985

Letzte Änderung: 6.3.2017 | Impressum | Sitemap
Valid XHTML 1.0 Transitional