Hintergrund
A A A Logo
Startseite Aktuelles
Grundfragen theologischer Ethik Lebensanfang Gesundheit und Krankheit Lebensende Gesundheitswesen und Ethikberatung Transplantation und Stammzellforschung Humangenetik und Biotechnologie Bioethische Gesetzgebung
Themen Kirchliche Einrichtungen Kontakt
Druckversion

Europäisches Menschenrechtsübereinkommen

EKD
Stellungnahme des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zum Entwurf eines „Zusatzprotokolls über biomedizinische Forschung“ zum „Übereinkommen über Menschenrechte und Biomedizin“ des Europarates, Diakonie Korrespondenz 02/02
 

Zum Inhalt: Im Jahr 2001 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den Entwurf eines „Zusatzprotokolls über biomedizinische Forschung“ zum „Übereinkommen über Menschenrechte und Biomedizin“ von 1997. Das Diakonische Werk der EKD lehnt die getroffenen Regelungen des Entwurfs ab.

EKD
Stellungnahme des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zum Entwurf eines Zusatzprotokolls zum Übereinkommen über Menschenrechte und Biomedizin über biomedizinische Forschung des Europarates vom 18. Juli 2001
 

Zum Inhalt: Im Jahr 2001 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den Entwurf eines „Zusatzprotokolls über biomedizinische Forschung“ zum „Übereinkommen über Menschenrechte und Biomedizin“ von 1997. Der Bevollmächtigte des Rates der EKD formuliert Bedenken aus evangelischer Sicht.

EKD
Stellungnahme des Bevollmächtigten des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zum Entwurf eines Zusatzprotokolls zu dem Übereinkommen zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin über die Transplantation von Organen und Geweben menschlichen Ursprungs, 17. September 1999
 

Zum Inhalt: Im Jahr 1999 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den Entwurf eines „Zusatzprotokolls über die Transplantation von Organen und Geweben menschlichen Ursprungs“ zum „Übereinkommen über Menschenrechte und Biomedizin“ von 1997. Der Bevollmächtigte des Rates der EKD nimmt dazu kritisch Stellung.

EKD
Beschluß der 9. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland auf ihrer 3. Tagung zum Übereinkommen über Menschenrechte und Biomedizin des Europarates in Münster am 5.11.1998
 

Zum Inhalt: Im Jahr 1997 wurde die „Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)“ als „Übereinkommen zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin" in Oviedo vom Europarat zur Zeichnung aufgelegt. Die Synode formuliert ethische Defizite der Konvention.

EKD
Stellungnahme des Bevollmächtigten des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) aus Anlaß der öffentlichen Anhörung im Rechtsausschuß des Deutschen Bundestages am 25. März 1998 zum Übereinkommen zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin des Europarates vom 4. April 1997, Bonn 24. März 1998.
 

Zum Inhalt: Im Jahr 1997 wurde die „Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)“ als „Übereinkommen zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin“ in Oviedo vom Europarat zur Zeichnung aufgelegt. Der Bevollmächtigte führt in seiner Stellungnahmen Kriterien für die ethische Urteilsbildung an.

BREMEN
Stellungnahme des Kirchentages der Bremischen Evangelischen Kirche zur Bioethik-Konvention, 1998
 

Zum Inhalt: Im Jahr 1997 wurde die „Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)“ als „Übereinkommen zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin“ in Oviedo vom Europarat zur Zeichnung aufgelegt. Der Kirchentag der Bremischen Evangelischen Kirche kritisiert die getroffenen Regelungen als nicht ausreichend und lehnt deshalb eine Unterzeichnung der Konvention ab.

EKD
Beschluß der 9. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland auf ihrer 2. Tagung zum „Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin" in Wetzlar am 6. November 1997
 

Zum Inhalt: Im Jahr 1996 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den zweiten Entwurf einer „Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)". Die Synode der EKD nimmt nach 1996 erneut dazu kritisch Stellung.

EKD
Beschluß der 8. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland auf ihrer 7. Tagung zum „Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin“ in Borkum am 7. November 1996
 

Zum Inhalt: Im Jahr 1996 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den zweiten Entwurf einer „Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)“. Die Synode der EKD nimmt dazu kritisch Stellung.

DW EKD
Stellungnahme des Diakonischen Werkes der EKD zum Entwurf einer Konvention zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin: Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin, 24. September 1996
 

Zum Inhalt: Im Jahr 1996 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den zweiten Entwurf einer "Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)". Das Diakonische Werk der EKD kritisiert die getroffenen Regelungen (erneut nach 1994) als nicht ausreichend und lehnt deshalb eine Unterzeichnung der Konvention ab.

WÜRTTEMBERG
Stellungnahme der Württembergischen Evangelischen Landessynode zur geplanten Konvention zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin -Menschenrechtskonvention zur Biomedizin - (Fassung des Unterausschusses des Europarats vom 6. Juni 1996) vom 4. Juli 1996
 

Zum Inhalt: Im Jahr 1996 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den zweiten Entwurf einer "Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)". Die Württembergische Evangelische Landessynode kritisiert die getroffenen Regelungen als nicht ausreichend und lehnt deshalb eine Unterzeichnung der Konvention ab.

EKD
Stellungnahme des Bevollmächtigten des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zum Entwurf einer Konvention zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin: Bioethik-Konvention (Beratungsstand März 1996), Mai 1996
 

Zum Inhalt: Im Jahr 1996 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den zweiten Entwurf einer „Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)“. Die Stellungnahme nimmt nach 1994 auch zum Entwurf von 1996 kritisch Stellung.

DW EKD
Stellungnahme des Diakonischen Werkes der EKD zum Entwurf einer Konvention zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention DIR/JUR 94), November 1994

Zum Inhalt: Im Sommer 1994 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den ersten Entwurf einer "Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)". Das Diakonische Werk der EKD kritisiert die getroffenen Regelungen als nicht ausreichend und lehnt deshalb eine Unterzeichnung der Konvention ab.

EKD
Beschluß der 8. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland auf ihrer 5. Tagung zum „Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin“ in Halle am 10. November 1994
 

Zum Inhalt: Im Sommer 1994 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den ersten Entwurf einer „Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)". Die Synode der EKD nimmt dazu Stellung.

EKD
Stellungnahme des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zum Entwurf einer Konvention zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention DIR/JUR 94), November 1994
 

Zum Inhalt: Im Sommer 1994 veröffentlichte der Europarat in Straßburg den ersten Entwurf einer „Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)“. Die Stellungnahme macht auf Schwierigkeiten des Entwurfs aufmerksam.
Letzte Änderung: 8.9.2017 | Impressum | Sitemap
Valid XHTML 1.0 Transitional