Hintergrund
A A A Logo
Startseite Aktuelles
Grundfragen theologischer Ethik Lebensanfang Gesundheit und Krankheit Lebensende Gesundheitswesen und Ethikberatung Transplantation und Stammzellforschung Humangenetik und Biotechnologie Bioethische Gesetzgebung
Themen Kirchliche Einrichtungen Kontakt
Druckversion

Abgeordnete um Annalena Baerbock stellen alternativen Gesetzentwurf zur Förderung der Organspende vor, 6. Mai 2019

 

Anna-Lena Baerbock (Grüne) hat am 6. Mai zusammen mit einer fraktionsübergreifenden Gruppe von Abgeordneten den "Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende" vorgestellt. Der Entwurf ist als Alternative zu dem Gesetzentwurf von Spahn und Lauterbach (s.o.) konzipiert und zielt darauf, durch eine verbesserte Aufklärung über die Möglichkeit der Organspende und eine erleichterte Dokumentation der Entscheidung für oder gegen eine Organspende die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem Thema und zur Erklärung der eigenen Spendenbereitschaft zu stärken. Konkret sieht der Entwurf u.a. eine Vergütung der hausärztlichen Beratung über die Organspende, die Aushändigung von Aufklärungsunterlagen bei der Beantragung von Ausweispapieren sowie die Einrichtung eines zentralen Online-Registers vor.

 

Download:

⇒  Annalena Baerbock et al.: Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende

 

Letzte Änderung: 31.7.2019 | Impressum | Sitemap
Valid XHTML 1.0 Transitional