Hintergrund
A A A Logo
Startseite Aktuelles
Grundfragen theologischer Ethik Lebensanfang Gesundheit und Krankheit Lebensende Gesundheitswesen und Ethikberatung Transplantation und Stammzellforschung Humangenetik und Biotechnologie Bioethische Gesetzgebung
Themen Kirchliche Einrichtungen Kontakt
Druckversion

Bundestag beschließt Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG), 9. November 2018

 

Der Bundestag hat am 9. November 2018 das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) verabschiedet, mit dem insbesondere neue Pflegestellen in der Kranken- und Altenpflege finanziert werden. Das Gesetz sieht vor, in der stationären Altenpflege 13.000 neue Stellen zu schaffen und zu finanzieren. Je nach Größe sollen die Pflegeeinrichtungen zwischen einer halben und zwei Pflegestellen zusätzlich erhalten. In Krankenhäusern werden die Pflegepersonalkosten ab 2020 aus den Fallpauschalen (DRG) herausgenommen und auf eine krankenhausindividuelle Vergütung umgestellt. Zudem geht es um die Refinanzierung von Pflegekosten durch die Krankenkassen und die Festlegung von Pflegepersonaluntergrenzen.


Download:

Entwurf Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) DS 19/5593, 7.11.2018
Letzte Änderung: 14.12.2018 | Impressum | Sitemap
Valid XHTML 1.0 Transitional