Hintergrund
A A A Logo
Startseite Aktuelles
Grundfragen theologischer Ethik Lebensanfang Gesundheit und Krankheit Lebensende Gesundheitswesen und Ethikberatung Transplantation und Stammzellforschung Humangenetik und Biotechnologie Bioethische Gesetzgebung
Themen Kirchliche Einrichtungen Kontakt
Druckversion

Bundesverfassungsgericht hält Verbot der geschäftsmäßigen Förderung von Suizid (§ 217 StGB) für verfassungswidrig

 

Mit Urteil vom 26.02.2020 hat der Zweite Senat entschieden, dass das in § 217 des Strafgesetzbuchs (StGB) normierte Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung gegen das Grundgesetz verstößt und nichtig ist. Begründet wird das Urteil damit, dass das allgemeine Persönlichkeitsrecht (Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG) ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben umfasst. Dieses Recht schließt die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen und hierbei auf die freiwillige Hilfe Dritter zurückzugreifen. § 217 würde die Möglichkeiten einer assistierten Selbsttötung faktisch weitgehend entleeren. Bei einer künftigen gesetzlichen Regulierung der Suizidhilfe muss laut BVerG sichergestellt sein, dass dem Recht des Einzelnen, sein Leben selbstbestimmt zu beenden, hinreichend Raum zur Entfaltung und Umsetzung verbleibt.

Kirchliche Stimmen (hier: in Auswahl) äußern sich überwiegend kritisch gegenüber der Entscheidung und fürchten weitreichende Konsequenzen.

Download:

Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu § 217 StGB vom 26.02.2020 (2 BvR 2347/15)
Pressemitteilung des Bundesverfassungsgerichts zum Urteil vom 26.02.2020
Gemeinsame Erklärung der Vorsitzenden der EKD und DBK
Äußerung des Bischofs der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
Äußerung des Präsidenten der Diakonie Deutschland
Äußerung des Landesbischofs der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers
Äußerung des Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Stellungnahme der Nordkirche
Äußerung der Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Äußerung des Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland
 
Letzte Änderung: 13.10.2020 | Impressum | Sitemap
Valid XHTML 1.0 Transitional